Sa, 25. November 2017

Geburt im Auto

13.01.2010 09:30

Baby hatte es eilig und kam am Weg ins Spital zur Welt

Die kleine Helena hat es am Dienstag besonders eilig gehabt: Während zwei Sanitäter die werdende Mutti zur Untersuchung ins Krankenhaus brachten, setzten die Wehen ein – Helena kam am Parkplatz des Möbelzentrums in Eugendorf zur Welt.

"Helena ist unser zweites Kind", erzählt die stolze Mutter dem "Krone"-Fotografen. Am Dienstagabend hatte es die Kleine besonders eilig: "Eigentlich wäre ja erst am 24. Jänner der Geburtstermin gewesen", weiß Daniela Wörndl.

Aber die 32-Jährige fühlte sich am Nachmittag nicht wohl und holte vorsichtshalber die Rettung. Die zwei Rot-Kreuz-Sanitäter Fritz und Markus Brunner holten sie in Thalgau ab und wollten über die Westautobahn ins Landesspital. Papa Thomas Wörndl fuhr im eigenen Auto hinter dem Rettungswagen.

Wehen setzten ein
Aber in Eugendorf konnte Baby Helena einfach nicht länger warten: Die Wehen setzten ein, da fuhren die Sanitäter kurzerhand auf den Parkplatz des kika-Möbelmarktes. Die beiden alarmierten sofort den Notarzt – und halfen natürlich selbst.

Erster Schrei am Parkplatz
Nur wenige Minuten später waren auch Notarzt Dr. Alexander Franz sowie der Notfall-Sanitäter Friedrich Strubreiter am Ort des Geschehens. Sie waren die entscheidenden Geburtshelfer für die kleine Helena, die auf dem Parkplatz ihren ersten herzhaften Schrei tat.

Zweijähriger ist jetzt ein "großer Bruder"
Gemeinsam mit dem aufgeregten Papa ging es dann in die Frauenklinik. Da wurde das eilige Mädchen erst einmal gemessen: Exakt 49 Zentimeter groß ist Helena und wiegt 2.970 Gramm. Im Landesspital ist sie mit ihrer Mutter jetzt in besten Händen. Und bekommt sicher bald Besuch: Denn ihr Brüderchen Luis war nicht mit nach Salzburg gefahren. Der Zweijährige will sein Schwesterchen aber endlich in seine Arme nehmen.

von Robert Redtenbacher, Kronen Zeitung
Bild: Daniela Wörndl mit Helena und den Helfern Alexander Franz (r.) und Friedrich Strubreiter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden