Do, 23. November 2017

Bauprojekte auf Eis

12.01.2010 10:59

Freistadt - ein ganzer Bezirk vor der Pleite

Ganz Freistadt ist im Minus. "Sogar Freistadt ist als erste Bezirkshauptstadt zu einer 'Abgangsgemeinde' geworden – so kann's nicht weitergehen", hat nun SPÖ-Landtagsabgeordneter Johann Affenzeller Alarm geschlagen.

Doch der ganze Bezirk leidet unter Finanznöten. "Das Budget in Freistadt kann nicht mehr ausgeglichen werden. Mehr als 700.000 Euro fehlen in der Kasse", beschrieb Affenzeller das derzeitige Szenario.

Ähnlich die Situation in den übrigen 26 Gemeinden im Bezirk – etwa in Neumarkt, wo 500.000 € fehlen. Und für heuer prognostizierte der Landtagsabgeordnete ein ähnlich tristes Bild.

Projekte auf Eis
Die Konsequenz der Misere: Lokale Projekte wie anstehende Schul- und Kindergartensanierungen müssen verschoben werden. Gerade der Sozialbereich ist betroffen. So ist jetzt auch die Finanzierung des Neubaus von drei Altersheimen in Bad Zell, Wartberg und Tragwein fraglich.

"Der Finanzausgleich muss neu verhandelt werden. Und zwar nicht erst 2013, sondern jetzt, 2010", fordert Affenzeller. "Oberösterreichs Gemeinden können nicht mehr länger finanziell an die Wand gefahren werden."

Gemeinden zu Tode gespart?
Einsparungspotenzial, um den finanziellen Spielraum auszuweiten, sieht Affenzeller kaum. "Das würde nur zu Lasten der Kommunen gehen." Als einzige Möglichkeit, aus dem Finanzstrudel herauszukommen, sieht er eine Vermögenszuwachssteuer.

von Friederike Mallner, "OÖ-Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden