Sa, 18. November 2017

Duo festgenommen

11.01.2010 10:59

Gauner mit 20.000-Euro-Beute aus Verkehr gezogen

Diebesgut im Gesamtwert von rund 20.000 Euro haben Polizisten bei der Routinekontrolle eines bulgarischen Transporters auf der A4 bei Gols im Bezirk Neusiedl/See sichergestellt. Im Laderaum des Fahrzeuges fanden die Beamten unter anderem Elektrowerkzeuge, Rasenmäher und Staubsauger, deren ordnungsgemäßen Erwerb der Fahrer und sein Begleiter nicht nachweisen konnten - eine weitere Überprüfung bestätigte den Verdacht: Die Gegenstände erwiesen sich allesamt als gestohlen.

Erst in der Nacht auf vergangenen Samstag war ein Teil der Geräte aus einer Firma in Klosterneuburg in Niederösterreich entwendet worden, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Montag. Aus dem offenbar geplanten Abtransport der Beute ins Ausland wurde aber dank der Aufmerksamkeit der Exekutivbeamten nichts.

Zwei Rumänen im Alter von 27 und 30 Jahren, die mit dem Transporter unterwegs waren, wurden festgenommen. Die Amtshandlung wurde vom Landeskriminalamt Niederösterreich übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden