Do, 14. Dezember 2017

Schock-Werbung

11.01.2010 14:14

"Fake"-Audi-Spot mit verhindertem Selbstmörder

Im Internet kursiert ein Audi-Werbespot, in dem ein Mann mit den Abgasen eines Autos der Marke versucht sich das Leben zu nehmen - aber scheitert, weil die Abgasreinigung so gut funktioniert. Audi distanziert sich von dem Spot. Nun wird diskutiert, ob der Clip echt ist oder wirklich nur ein Fake.

Ein Mann Anfang 30 fährt mit einem Audi A5 in eine leere Etage eines Parkhauses, steigt aus, geht zum Kofferraum und holt seinen ledernen Aktenkoffer heraus. Diesem entnimmt er einen gelben Plastikschlauch, steckt das eine Ende auf den Auspuff, das andere durch den Spalt des leicht geöffneten rechten Seitenfensters. Er steigt ein, startet den Motor - und wartet auf den Tod. Aber der kommt nicht. Der Grund: "Clean Diesel".

Makaber, aber auf jeden Fall kreativ und aufsehenerregend. Audi will nach Aussage des Konzerns mit dem Werbefilm nichts zu tun haben: "Diese Art der Werbung entspricht nicht unserer Linie" und "es wäre schön höcht makaber, solch eine Werbung zu machen". Außerdem gebe es den Audi A5, der in dem Filmchen gezeigt wird, nicht in einer Clean-Diesel-Version.

Schwer vorstellbar allerdings, dass die Ingolstädter den Spot nicht selbst in Auftrag gegeben haben. Sieht jedenfalls schwer nach gelungenem "viralem Marketing" aus. Oder eine Agentur hat sich etwas weit aus dem Fenster gelehnt und hat den Spot dann letztlich umsonst gemacht. Bisher wurde auch nicht versucht, die Ausstrahlung zu verhindern.

Was meinst du: Steckt Audi selbst hinter dem Spot? Abstimmung in der Infobox.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden