Di, 17. Oktober 2017

4.300-Kilometer-Tour

08.01.2010 11:11

Erstmals segelte ein Gelähmter alleine über Atlantik

Als erster querschnittsgelähmter Segler hat ein Brite alleine den Atlantik überquert. Der 42-jährige Geoff Holt (Bild) aus dem südenglischen Southampton hatte seine über 4.300 Kilometer lange Tour von Lanzarote zu den Jungferninseln am 10. Dezember begonnen. Während seiner Reise mit dem 18 Meter langen Boot "Impossible Dream" (zu Deutsch: "Unmöglicher Traum") litt Holt unter anderem unter fehlendem Wind und mechanischen Problemen.

Holt ist seit einem Unfall vor 25 Jahren gelähmt. Er war kopfüber in seichtes Wasser gesprungen und sitzt seither im Rollstuhl. Weil die Bewegungsfähigkeit seiner Arme und Hände eingeschränkt ist, musste er das Boot mithilfe einer speziellen Vorrichtung steuern.

Während der Reise hatte er Unterstützung von einem Pfleger und wurde von einem Kameramann gefilmt, beim Segeln war er aber auf sich allein gestellt. "Dafür habe ich jahrelang geplant, es war mein Traum, wieder über den Atlantik zu segeln." Vor seinem Unfall hatte der Segler bereits dreimal den Ozean überquert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden