Mo, 20. November 2017

Neuer Rekord

07.01.2010 14:16

Zahl Pi mit Heim-PC auf 2,7 Billionen Stellen berechnet

Der französische Wissenschafter Fabrice Bellard hat mit seinem PC die Kreiszahl Pi auf 2,7 Billionen Kommastellen berechnet. Das sind rund 123 Milliarden Stellen mehr, als bisher bekannt waren. Für den Vorgang benötigte der Rechner des Forschers insgesamt 131 Tage. Um die Zahl abzuspeichern, war mehr als ein Terabyte an Speicherplatz nötig.

Der bisherige Pi-Rekord des Japaners Daisuke Takahashi, der die Zahl auf 2,577 Billionen Dezimalstellen berechnet hatte, wurde in nur 29 Stunden aufgestellt. Er verwendete allerdings einen mehrere Millionen Euro teuren Supercomputer für die Berechnungen. Bellard verwendete einen Computer mit Core-i7-Prozessor (2,93 GHz) mit 6 Gigabyte RAM und 7,5 Terabyte Festplattenspeicher, der nach seinen Angaben rund 2.000 Euro gekostet hatte.

Um die nun von Bellard berechnete Zahl auszusprechen, würde man bei einer genannten Ziffer pro Sekunde 49.000 Jahre benötigen.

Praktischen Nutzen haben die immer genaueren Berechnungen kaum noch - die Spielereien werden dafür verwendet, um bestimmte Methoden zu überprüfen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden