Di, 21. November 2017

Tragischer Skiunfall

07.01.2010 20:39

13-Jährige stürzt vor den Augen ihres Vaters in den Tod

Noch während ihrer ersten Abfahrt am Dreikönigstag ist eine junge Skiurlauberin aus Russland in Saalbach-Hinterglemm Opfer eines tragischen Unfalls geworden. Die 13-jährige Schülerin stürzte vor den Augen ihres Vaters über eine Geländekante in ein steiles Waldstück und schlug mit dem Kopf genau auf einem Stein auf. Das Mädchen starb wenig später im Spital.

Der Dreikönigstag in Salzburg: strahlend blauer Himmel, pulvriger Schnee. Dennoch kam es auf der Piste Nr. 46 am Saalbacher Bernkogel zur Tragödie. Eine Familie aus Russland war zu ihrem ersten Ausflug ins Skigebiet gestartet. Der Vater hatte für seine Frau und die 13-jährige Tochter noch Skier ausgeborgt.

Mädchen trug keinen Helm
Auf das Ausleihen eines Schutzhelms wurde allerdings verzichtet - ein tödlicher Fehler, wie sich wenig später herausstellen sollte. Denn der Familienvater musste mit eigenen Augen mitansehen, wie sein Mädchen kurz nach 12 Uhr viel zu schnell talwärts fuhr und in einer Kurve von der flachen Piste über eine Geländekante in ein steiles Waldstück gleich oberhalb des "Western Stadls" flog.

"Nach etwa 15 Metern landete das Kind mit dem Kopf genau auf einem Stein", berichtete Saalbachs Polizei-Chef Andreas Bartolot, der den Unfall untersucht, am Donnerstag. Der Rettungshelikopter war sofort zur Stelle, doch das Mädchen war zu schwer verletzt.

von Gernot Huemer (Kronen Zeitung) und krone.at
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden