Di, 12. Dezember 2017

Flucht in die Alpen

04.01.2010 15:29

Elin Nordegren feiert ihren 30er fern vom "Sextiger"

Elin Nordegren-Woods, die zigfach betrogene Ehefrau von Golfprofi Tiger Woods, hat Silvester und ihren 30. Geburtstag fernab vom untreuen Gatten mit ihrer Zwillingsschwester Josefin in Chamonix gefeiert.

Während Tiger Woods nach den Sex-Enthüllungen um seine Person wie vom Erdboden verschluckt scheint, hat sich seine Ehefrau in die Schweizer Berge geflüchtet. Tausende Meilen vom "Schniedel-Woods" entfernt.

Die Mutter von zwei Kindern hat sich über Silvester gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Josefin und deren Mann Daniel Lonnbord, in das französische Ski-Idyll Chamonix zurückgezogen, um dort nicht nur den Jahreswechsel, sondern auch ihren 30. Geburtstag am 1. Jänner zu feiern. Die Schwestern sollen bis in die Morgenstunden in einem schwedischen Nobelclub, dem "Munchie" Party gemacht haben. Nach Silvester wurden noch ein paar Skitage angehängt, bevor Elin nach Florida zurück flog.

Wer die schönen blonden Zwillinge in dem Nobelskiort auseinander halten wollte, musste genau auf deren Hände achten. Elin trägt im Gegensatz zu Josefin keinen Ehering mehr am Finger.

Tiger Woods war Anfang Dezember 2009 unfreiwillig als Fremdgänger geoutet worden. Nach einem Streit über einen Bericht über eine angebliche Geliebte dürfte es zu einem gewaltigen Ehekrach mit Elin gekommen sein, infolge dessen der Golfer mitten in der Nacht einen mysteriösen Autounfall gebaut hat. Später kamen Gerüchte auf, dass seine Frau ihn mit dem Golfschläger verfolgt habe. In der Folge wurden immer mehr Frauen bekannt, mit denen der zweifache Familienvater Sex gehabt haben soll.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden