Mo, 20. November 2017

Kontrolle verloren

04.01.2010 11:09

Zwei junge Lenker ins Schleudern geraten - Spital

Aufgrund schlechter Straßenverhältnisse haben zwei junge Autofahrer Unfälle in den Bezirken Gmünd und Waidhofen an der Thaya verursacht. Beide kamen mit ihren Fahrzeugen ins Schleudern und kamen von der Straße ab. Sie mussten von der Rettung mit Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Durch den bislang recht milden Winter dürften zwei junge Niederösterreich die Straßenverhältnisse vergangenen Freitag etwas unterschätzt haben: Am frühen Morgen fuhr ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya auf der Bundesstraße 5 und verlor im Ortsgebiet von Pfaffenschlag die Kontrolle über sein Fahrzeug. Auf der schneeglatten Fahrbahn geriet der Führerscheinneuling ins Schleudern und prallte gegen ein Gebäude – Es entstand ein leichter Schaden an der Hausfassade, am Unfallwagen  ein Totalschaden. Der Notarztwagen lieferte den verletzten Lenker ins Landesklinikum Waidhofen/Thaya ein.

Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Gmünd war gegen Mittag von Eisgarn in Richtung Groß-Radischen unterwegs, als das Fahrzeug ins Schleudern geriet. Er kam von der Straße ab und fuhr links über eine zwei Meter hohe Straßenböschung. Die Rettung brachte den Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades ebenfalls in das Landesklinikum Waidhofen/Thaya.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden