So, 21. Jänner 2018

720 Meter lang

04.01.2010 10:02

Mexikaner backen Weltrekord-Dreikönigskuchen

In Mexiko-Stadt haben Bäcker am Sonntag einen 720 Meter langen und über zehn Tonnen schweren sogenannten Dreikönigskuchen gebacken. Es ist nach Angaben der Regierung der größte "Rosca de Reyes" aller Zeiten. Anlässlich der Feiern zur Erinnerung an die Unabhängigkeit Mexikos vor 200 Jahren soll er eine Eintragung ins Guinness-Buch der Rekorde erhalten.

Der gigantische 200-Jahres-Kuchen "Rosca Bicentenario" wurde auf dem Hauptplatz von Mexiko-Stadt entlang der Fassaden der Kathedrale und des Nationalpalastes aufgebaut. Zu dem Werk steuerten zahlreiche Konditoreien Stücke von 45 Zentimetern bis 65 Metern Länge und über einen Meter Breite bei. Der Kuchen, produziert mit 7.568 Kilogramm Mehl, 56.880 Eiern und 3.700 Kilogramm Butter sowie anderen Zutaten, soll 254.000 Portionen ergeben.

Der "Rosca de Reyes" ist normalerweise ein Trockenkuchen in Kranzform. Er wird zum Fest der Heiligen Drei Könige gebacken. In seinem Innern wird eine kleine Figur des Jesuskindes versteckt. Nach mexikanischer Sitte muss derjenige, der das Kuchenstück mit der Figur abschneidet, das Essen bezahlen, zu dem die Familien und Freunde am 2. Februar an Mariä Lichtmess zusammenkommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden