Do, 14. Dezember 2017

Mann rammte Auto

03.01.2010 16:26

Beziehungsstreit in Wels endet mit Verfolgungsjagd

Mit einer Verfolgungsjagd hat in der Nacht auf Sonntag ein Beziehungsstreit im Bezirk Wels-Land geendet. Laut Polizei folgte ein 45-Jähriger nach einem Streit seiner Ex-Lebensgefährtin, die gerade nach Hause fahren wollte. Der Mann rammte sogar mit seinem Wagen den Pkw der Frau, um sie zum Anhalten zu zwingen.

Verängstigt rief die Ex-Freundin gegen 23 Uhr während der Verfolgungsjagd die Polizei zu Hilfe. Als der Streifenwagen eintraf, war der Mann schon geflüchtet. Laut Exekutive hatte er offenbar die Trennung nicht verkraftet, was zum Streit führte.

Als die Beamten bei der Wohnung des 45-Jährigen eintrafen, stand das frisch demolierte Auto ohne Kennzeichen in der Garage. Der Mann gab zu, den Pkw seiner Ex-Lebensgefährtin gerammt zu haben. Er wollte sie damit zum Stehenbleiben bewegen. Vor der Fahrt hätte er auch Alkohol konsumiert, einen Test verweigerte der Mann aber. Eine Schusswaffe, die er legal besessen hatte, wurde ihm als Vorsichtsmaßnahme von den Beamten abgenommen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden