Mo, 18. Dezember 2017

Mit dem Thema durch

03.01.2010 13:52

Klum-Ehemann Seal will keine weiteren Kinder

Heidi Klums Ehemann Seal will keine weiteren Kinder. "Ich bin so durch mit dem Thema, das kann ich gar nicht laut genug sagen", sagte der 46-jährige Sänger der "Berliner Zeitung". Das Paar lebt seit Kurzem mit vier Kindern.

Bekommt Seal da überhaupt noch Schlaf? "Nein, null. Ich bin seit Mitternacht auf den Beinen. Ich bin total erschöpft." Zu vereinbaren seien Promi-Dasein, Karriere und Familie nur mit einem durchorganisierten Terminplan, sagte der Sänger ("Crazy", "Kiss from a Rose"). "Das habe ich von meiner Frau gelernt."

"Es ist harte Arbeit"
Seal und das Model Heidi Klum (36) sind seit 2005 verheiratet und haben drei gemeinsame Kinder, das jüngste war im Oktober zur Welt gekommen. Klum hat außerdem eine Tochter aus einer Beziehung mit dem italienischen Ex-Formel-1-Manager Flavio Briatore. Seal hat das Mädchen adoptiert. Der Sänger resümierte: "Ich wollte immer eine große Familie, aber die Realität ist dann doch meist anders als die Vorstellung. Es ist harte Arbeit."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden