Di, 24. Oktober 2017

Große Suche

03.01.2010 12:37

Zwei jugendliche Snowboarder im Tiefschnee verirrt

Zwei junge Snowboarder haben sich am Samstagnachmittag auf der Schmittenhöhe in Zell am See im freien Gelände verirrt und mussten von der Bergrettung ins Tal gebracht werden. Die beiden 14 und 15 Jahre alten Schüler fuhren bei der Pinzgauer Hütte in den Tiefschnee und fanden den Weg ins Tal nicht. Gegen 15.20 Uhr alarmierten sie selbst per Handy die Einsatzkräfte.
Zehn Bergretter und zwei Polizisten brachen daraufhin zur Suche auf. Gegen 17.30 Uhr fanden die Helfer die beiden Burschen schließlich unverletzt bei einer Almhütte und begleiteten sie ins Tal.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).