Di, 12. Dezember 2017

Pickelharte Pisten

02.01.2010 16:32

Hochsaison für Knochenbrüche - 30 Einsätze pro Tag!

Auf pickelharten Pisten sind heuer schon viele Knochen gebrochen. Die Ärzte in den oberösterreichischen Gipszimmern schwitzen: Täglich klappern unzählige Skischuhe durch die Wartezimmer, die Bruchpiloten wollen möglichst schnell behandelt werden.

In kleineren Skigebieten gibt es oft gar nicht genug Schnee, Lifte bleiben zu. "Wir haben nicht so gute Schneekanonen, bei diesen Temperaturen konnten wir bisher keinen Kunstschnee machen. Aber in den nächsten Nächten wird es wieder kälter, dann geht's", hofft Fritz Heinz (67) vom kleinen Skigebiet Hartkirchen.

Harte Stürze
Wo noch genug Schnee liegt, sind die Pisten dafür pickelhart, die Folge sind viele Unfälle: "Durch den festen Untergrund enden Stürze schlimmer als sonst. Wir haben bis zu 30 Patienten am Tag. Es gibt viele Brüche, besonders Unterschenkel, Handgelenke und Schlüsselbeine sind betroffen. Gehirnerschütterungen sind auch nicht selten", berichtet Simon Danese aus der Unfallchirurgie des Kirchdorfer Spitals.

Vor allem junge und ausländische Ski- und Snowboardfahrer können die Verhältnisse oft nicht genügend einschätzen. Auch die Skiverleiher jammern: Durch die festen Pisten werden die Leih-Brettln leichter beschädigt.

Achtung, Lawinengefahr
Besonders gefährlich wird es in den nächsten Tagen wegen des starken Windes, der eventuellen Neuschnee leicht verwehen kann – es kommt zu erhöhter Lawinengefahr.

Der oberösterreichische Lawinenwarndienst stellt die Warnstufe von zwei auf drei. Skifahrer sollten Mulden und Rinnen bis zur Entwarnung meiden.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden