Di, 21. November 2017

Freud und Leid

31.12.2009 13:57

Section Control bringt vielen Ruhe und machen Lärm

Die Section Control als Weihnachtsbescherung für lärmgeplagte Anrainer entlang der Innkreisautobahn ist ein Erfolg gewesen: Dank der Tempoüberwachung zwischen Pichl und Meggenhofen ist die Lärmbelastung für die Anrainer zurückgegangen.

Die Schattenseite dieser Kontrolle: Am Ende der Überwachungsstrecke steigen die Lenker umso mehr aufs Gas, um die verlorene Zeit aufzuholen.

15 Gemeinden und Initiativen entlang der A8 kämpfen seit langem gegen den Lärmterror und wollten eine Section Control. Seit dem 18. Dezember ist diese, wie berichtet, Realität.

Lückensloser "Big Brother"
Jedes Fahrzeug wird samt Kennzeichen bei der Einfahrt in den Überwachungsabschnitt aufgenommen, gleichzeitig wird der Zeitpunkt festgehalten. Bei der Ausfahrt erfolgt die gleiche Prozedur.

Die Folge: Tempo und Lärmbelastung sinken. Doch einzelne Häuser haben nun den "Schwarzen Peter": Weil viele Lenker dort wieder verstärkt Gas geben, haben die Bewohner mehr Lärm als zuvor. Obwohl das Aufholen der Zeit laut Experten unterm Strich nichts bringt - außer erhöhter Unfallgefahr.

von Johannes Nöbauer, "OÖ-Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden