Mi, 13. Dezember 2017

1.200 Arbeitsplätze

31.12.2009 12:25

Wirtschaftsagentur ecoplus präsentiert Jahresbilanz

Die niederösterreichische Wirtschaftsagentur ecoplus hat Jahresbilanz über ihr Investorenservice gezogen. Demnach wurden 73 Ansiedlungs- bzw. Erweiterungsprojekte betreut, durch die 1.200 Arbeitsplätze gesichert oder geschaffen worden seien.

Als "Highlight" 2009 wurde das mit Investitionen von 15 Millionen Euro geplante Pharmalogistikzentrum der Unternehmensgruppe Kwizda in Leopoldsdorf südlich von Wien angeführt. Im Waldviertel investiert die Fiber Cable Technologie Gmbh im ecoplus Beteiligungspark Access Industrial Park Gmünd in den Bau einer neuen Produktionshalle und den Ankauf einer neuen Maschine zur Erzeugung von Edelstahlröhrchen. In den acht eigenen Wirtschaftsparks (an weiteren acht ist ecoplus beteiligt) sind mittlerweile 490 Betriebe mit insgesamt 15.400 Beschäftigten ansässig.

Land steuerte 68 Millionen Euro in zehn Jahren bei
Zur Entwicklung des Technologiestandortes Niederösterreich wurde erläutert, dass das Land in den vergangenen zehn Jahren 68 Millionen Euro in die Infrastruktur an den drei Technopolen Wiener Neustadt, Krems und Tulln sowie in das Technologiezentrum Wieselburg-Land investiert habe. Seit dem Start des Technopolprogramms 2004 wurden 62 Forschungsprojekte mit einem Gesamtvolumen von rund 30 Millionen initiiert und umgesetzt.

Das 350 Mitarbeiter zählende Technologie- und Forschungszentrum Wiener Neustadt wird erweitert und ab Mitte 2010 Platz für zusätzliche 150 Wissenschaftler bieten. Ebenfalls ausgebaut wurde das Technologiezentrum Tulln, in Wieselburg ist das K1-Kompetenzzentrum "Bioenergy 2020+ GmbH" eingezogen. Anfang kommenden Jahres übersiedelt die F&E-Abteilung "Adsorbertechnologie" des deutschen Unternehmens Fresenius Medical Care an den Technopol Krems.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden