So, 17. Dezember 2017

Im Seil verhakt

31.12.2009 10:08

Snowboarder im Lungau drei Meter vom Lift gestürzt

Bei zwei schweren Skiunfällen sind in den vergangenen Tagen auf Salzburgs Pisten drei Menschen verletzt worden. Bereits am Dienstag wurde ein 13-jähriger Snowboardfahrer in Mauterndorf mit einem Liftbügel drei Meter in die Höhe gerissen und stürzte dann auf den Boden. In Zell am See prallten am Mittwoch ein 21-jähriger Slowene und eine 30-jährige, niederländische Schauspielerin zusammen.

Der 13-jährige Snowboardfahrer ließ sich gegen 20.50 Uhr mit einem Schlepplift am beleuchteten Übungshang im Skigebiet "Großeck-Speiereck" bergwärts ziehen. Er hatte den Bügel zwischen den Beinen eingeklemmt. Im oberen Drittel des Liftes geriet er rechts aus der Liftspur. Dabei verhakte sich das Seil seines Bügels in einem abwärtsfahrenden Liftbügel. Der Schüler aus den Niederlanden wurde rund drei Meter in die Luft gehoben und prallte dann auf den Boden. Er wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Tamsweg gebracht.

Der Unfall in Zell am See ereignete sich am Mittwochvormittag auf der "Piste Nr. 1" der "Schmittenhöhe" in 1.500 Meter Seehöhe. Aus bisher unbekannter Ursache prallte der slowenische Skifahrer gegen die niederländische Snowboardfahrerin. Der Student wurde nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus Zell am See entlassen, die Schauspielerin wurde stationär aufgenommen.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden