Fr, 20. Oktober 2017

130.000 Euro fällig

31.12.2009 12:42

Austro-Firma muss für Paris Hilton Steuern zahlen

Paris Hilton als Produkt-Maskottchen zu engagieren, kostet: Einem österreichischen Unternehmen, für das das It-Girl seit ein paar Jahren als Testimonial posiert, wurde vom Verwaltungsgerichtshof auferlegt, die Steuerschuld für das Engagement der Hotelerbin zu übernehmen. Kostenpunkt: immerhin 130.000 Euro.

Die Blondine (im Bild bei ihrer Geburtstagsfeier in Ischgl/Tirol vor zwei Jahren) sei von einem heimischen Unternehmen für die Vermarktung ihres Produktes engagiert worden, berichtet die oberösterreichische Wirtschaftskammer, die den Fall als Ankündigung für eine Steuerrechts-Infoveranstaltung publik machte.

Der VwGH habe nun bestätigt, dass der österreichische Unternehmer die Einkommenssteuer für das Honorar einbehalten und an das Finanzamt hätte abführen müssen. Es habe ihn in letzter Konsequenz die Haftung für diese Steuerschuld von etwa 130.000 Euro getroffen.

Es muss nicht gleich Paris sein...
Drum prüfe, wer sich an einen Promi bindet: Man müsse nämlich nicht gleich Paris Hilton engagieren, um als Unternehmer in eine solche Situation zu gelangen, sagt die Wirtschaftskammer. Ähnliches könnte etwa auch einem Gastwirt passieren, der eine ausländische Musikgruppe oder als Unternehmer einen ausländischen Vortragenden, Berater, Künstler oder einen Aufsichtsrat mit einer Tätigkeit in Österreich beauftragt.

Deshalb sollten die steuerlichen Rahmenbedingungen bereits vor Vertragsabschluss geklärt werden, um nicht unerwünschte Haftungen für Steuern tragen zu müssen, so die Kammer. Geschäftsfrau Paris ist jedenfalls beim heimischen Fiskus fein raus...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).