Fr, 24. November 2017

Dreist oder dumm?

30.12.2009 19:08

Schussattentäter will in Traiskirchen Asyl – verhaftet!

Immer öfter scheint das Flüchtlingslager in Traiskirchen zur Anlaufstelle für mutmaßliche Schwerverbrecher zu werden. Nur wenige Tage nachdem ein aus der Slowakei geflüchteter Terror-Verdächtiger hier sein Glück versucht hatte, klopfte jetzt ein in Deutschland wegen eines Schussattentats gesuchter Mann an. Er suchte um Asyl in Österreich an.

Mehr als nur dreist: Mit insgesamt fünf Schüssen soll der 34-jährige Bahtir R. seinen Kontrahenten in Kerpen (Deutschland) Anfang Dezember niedergestreckt haben. Das Opfer überlebte wie durch ein Wunder. Seitdem war der Verdächtige auf der Flucht – den Ermittlern fehlte jede Spur.

Fahndungsaktion offenbar unterschätzt
Nun tauchte er allerdings überraschend wieder auf: Er klopfte seelenruhig und mit unschuldigem Blick an die Tür des Flüchtlingslagers in Traiskirchen und suchte unter seinem richtigen Namen um Asyl an. Ein großer Fehler – denn kurz darauf klickten für ihn im Erstaufnahme-Zentrum die Handschellen. Der Verhaftete hatte offenbar nicht geahnt, dass er bis über die deutschen Grenzen hinaus verfolgt werden wurde. Auslieferung!

Ähnlicher Fall erst vor Kurzem
Erst Tage zuvor hatte – wie berichtet (siehe Infobox) – ein wegen einer bevorstehenden Abschiebung aus der Slowakei geflüchteter Terror-Verdächtiger ebenfalls sein Glück im niederösterreichischen Traiskirchen versucht. Auch hier endete das Asylansuchen mit einer Festnahme. Die "Rückführung" des gebürtigen Algeriers in die Slowakei ist nur noch eine Frage der Zeit.

von Klaus Loibnegger und Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden