Do, 19. Oktober 2017

60 Jahre alt

29.12.2009 14:58

Die „Dallas“-Pam hat die ewige Jugend gepachtet

Die Fotos oben zeigen "Dallas"-Pam Victoria Principal in den Jahren 2008, 1987 und 1985. Die meisten Menschen kennen die Schauspielerin nur aus ihrer Rolle aus der US-Kultserie um die texanischen Ölfamilie Ewing - und genau diese Rolle hat der Schauspielerin so etwas wie ewige Jugend beschert. Als Pamela Barnes Ewing flimmert sie bis heute in jugendlicher Schönheit über die Bildschirme der Welt.

Alterslos bleibt sie auch Dank ihrer Fans, die zu besten "Dallas"-Zeiten in den 1980er Jahren Eltern geworden sind, denn Hunderte junge Frauen von heute dürften ihren Namen - Pamela - der Serie und damit auch Victoria Principal zu verdanken haben.

Und noch etwas soll Principal jung halten: Ihre eigene Kosmetikserie und die Schönheitsbücher unter dem Titel "Living Principal", die ihre derzeitige Karriere bestimmen. Am 3. Jänner 2010 wurde sie 60 Jahre alt. Ihr Motto - oder zumindest das ihrer Kosmetiklinie: "Reduziere die Zeichen des Älterwerdens".

"Eine weltweite Firma zu führen, ist ein Vollzeitjob", sagte Principal in einem ihrer eher seltenen Interviews, zu lesen auf der "Dallas"-Fanseite "ultimatedallas.com". Die Schauspielerei habe sie deshalb auch vorerst aufgegeben, fügt sie hinzu. Wobei sie weder vor noch nach "Dallas" je wieder ähnliche Erfolge hatte.

Will Frauen helfen, "in Würde zu altern"
Während ihre Fans sie bei jeder Gelegenheit mit Spezial-Fragen zur Seelenwelt Pamelas löchern, scheint Principal über "Dallas" nicht besonders gerne zu sprechen. Auf ihrer eigenen Internetseite hat sie dieser Zeit in ihrem Leben jedenfalls nur einen Mini-Abschnitt gewidmet. Viel wichtiger ist ihr heute, anderen Frauen dabei zu helfen, "in Würde zu altern", wie sie sagt.

In den vergangenen Jahren hat die Tochter eines Air-Force-Sergeants, die schon als Kind in vielen Ländern zu Hause war, mehrere Karrieren gehabt. Zuerst studierte sie Medizin, dann modelte sie und nahm Schauspielunterricht. Später fing sie noch an, Jura zu studieren. Business-Frau zu sein mache sie jetzt so richtig glücklich, sagt sie.

Pam ist ein Teil von Principal
Vielleicht braucht sie auch einfach Abstand von Pam. Zwar starb ihre Figur 1987 auf Principals Wunsch auf dem Bildschirm, aber tot ist sie für ihre Darstellerin damit noch lange nicht. Ihr Geist verfolgt sie offenbar weiter. "Glaube ich, dass Pamela tot ist? Ich denke, solange ich am Leben bin, ist sie nicht tot", erklärte sie einem Fan auf dessen Frage. "Nachdem ich sie neun Jahre lang gespielt habe, gibt es immer noch eine Art molekularen Prozess, der weitergeht, und sie ist jetzt ein Teil von mir."

Sind sich Pam und Victoria denn ähnlich? "Die Pamela, die in den ersten Jahren in den Drehbüchern stand und die ich spielte, war mir am ähnlichsten", sagt Principal auf die Frage eines weiteren Fans. In den späteren Jahren war sie ihr ein bisschen zu perfekt, ihr Feuer von früher war weg. "Obwohl ich natürlich denke, dass wir alle versuchen sollten, so gut und freundlich und ehrlich wie Pam zu sein."

Keine Rückkehr zur Southfork-Ranch
Jung bleiben ist Principals Business - aber manchmal ist Schönheit auch eine Bürde, erinnert sie sich. In ihrer Jugend arbeitete sie als Model, als junge Schauspielerin zog sie sich auch schon mal für einen Kinofilm aus. "Model sein war der schwierigste Job meines Lebens. Es ging alles immer nur darum, wie ich aussah. Aber das ist ja nur ein Aspekt deines Lebens, und wenn es nur darum geht, dann wird dein Leben ein sehr oberflächliches sein." Kann sie sich denn vorstellen, jemals wieder auf die Southfork-Ranch zurückzukehren, bei einer möglichen neuen "Dallas"-Folge mitzumachen und Pam damit altern zu lassen? "Nein, das würde ich nicht machen. Manche Dinge lässt man am besten einfach sein."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).