Fr, 24. November 2017

US-Antrag abgelehnt

29.12.2009 20:34

Zwei Kinder dürfen dank OGH-Urteil bei Linzer Mama leben

So eine Freude zu Weihnachten! Nach einer Entscheidung des heimischen Obersten Gerichtshofes (OGH) steht fest, dass die Kinder einer Linzerin in Österreich und damit bei der Mutter bleiben dürfen. Der US-Vater hatte nach dem "Haager Übereinkommen über die zivilrechtlichen Aspekte internationaler Kindesentführung" die Rückführung gefordert. Doch nun ist der Rosenkrieg über Kontinente hinweg zu einem positiven Ende für die Österreicherin gebracht worden.

Die Mutter war nach der Scheidung mit den Kindern, inzwischen acht und sechs Jahre alt, von Michigan nach Linz zurückgekehrt. In ihrer Abwesenheit erkämpfte der mehrfach vorbestrafte Vater in den USA jedoch das Sorgerecht. Bei österreichischen Gerichten wollte er nach dem internationalen Haager Übereinkommen anschließend seine Rechte durchsetzen.

Landesgericht und OGH zeigten sich einig
Beim Bezirksgericht gelang ihm das zunächst auch. Aber das Landesgericht Linz entschied später, dass die Kinder bei der Mutter (juristisch beraten von Günter Tews) bleiben dürfen. Einen neuerlichen Einspruch des Vaters lehnte nun der OGH ab. Für die Oberrichter hat das Kindeswohl Vorrang vor internationalen Rechtsabkommen.

Wie das Landesgericht sahen sie eine Gefährdung der Kinder durch eine Rückkehr in die USA, "weil die Mutter dort gänzlich von der Betreuung und dem Schutz der Kinder ausgeschlossen werden könnte". Eine Trennung der Kinder von der Mutter würde den Kindern vielmehr einen dauernden Schaden zufügen.

von Claudia Tröster, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden