Do, 23. November 2017

„Deckel“ ungültig?

29.12.2009 20:33

Führerschein-Mail sorgt für Hysterie unter Autofahrern

Ein erlogenes Ketten-E-Mail verunsichert derzeit Tausende Autofahrer ob der Enns: Darin wird behauptet, dass man bis zum 1. Jänner den "rosa Zettel" auf den Scheckkarten-Führerschein umschreiben muss, sonst müsse man alle fünf Jahre zum Arzt. "Alles Unsinn. Aber wir hatten Hunderte Anrufe", weiß man bei der Linzer Polizei.

Knapp 90 Kilometer lang wäre die Schlange, wenn sich alle Linzer, die einen alten Führerschein haben, gleichzeitig um einen neuen anstellen würden. So schlimm war es zwar - bisher - nicht, aber "das neuerliche Auftreten des Mails hat schon zu einer großen Verunsicherung geführt", heißt es beim Führerscheinamt der Polizei.

Alte Führerscheine bis 2032 gültig
Die klassischen Führerscheine behalten jedenfalls bis zum Jahr 2032 ihre Gültigkeit und sind mit denen im Scheckkarten-Format gleichwertig.

Was man dennoch beachten sollte
Umschreiben lassen - und dafür 45,6 Euro einkalkulieren - muss man nur, wenn das Foto im Führerschein mit dem Besitzer nicht mehr viel Ähnlichkeit hat oder die Eintragungen nicht mehr lesbar sind. Wer einen solchen (veralteten) Führerschein innehat, riskiert nicht nur einen Verweis, sondern auch Geldstrafen und Anzeigen bei den Bezirksbehörden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden