Di, 12. Dezember 2017

"Sind fassungslos"

28.12.2009 16:27

Langobarden-Schatz von EVN-Arbeitern entdeckt

Eine archäologische Sensation hat sich in Niederösterreich zugetragen: Bei Grabungsarbeiten für eine neue Gas-Pipeline förderten EVN-Mitarbeiter einen Langobardenschatz von unvorstellbarem Wert zutage! An insgesamt 30 Fundstellen wurden Hunderte Objekte entdeckt. Darunter auch das Skelett eines Kriegers samt Bronzeschild und Schwert!

"Wir sind angesichts der Fülle an Funden fassungslos. Die Geschichte hat uns beim Bau der ,Südschiene‘ reich beschenkt", schildert EVN-Sprecher Stefan Zach. Freilich, der Langobardenschatz wird nicht im Eigentum des blaugelben Energieversorgers bleiben. Er kommt in ein Museum.

Gebeine eines Kriegers entdeckt
Seit Monaten werden entlang der neuen Gasleitung – von Gänserndorf über Velm und Eggendorf bis nach Peisching – dem Boden neue archäologische Funde entrissen. Vor wenigen Tagen dann die wissenschaftliche Topsensation an der sogenannten Südschiene: Das Erdreich gab die Gebeine eines Langobarden-Kriegers frei, mit Schild und Schwert von unschätzbarem Wert beigesetzt. Der Fundort wird aus Angst vor Grabräubern geheim gehalten!

von Mark Perry und Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden