Fr, 24. November 2017

Drei Festnahmen

28.12.2009 10:07

5 Eigentumsdelikte in Niederösterreich geklärt

Gleich fünf Eigentumsdelikte sind in den vergangenen Tagen in Niederösterreich geklärt worden, berichtete die Sicherheitsdirektion am Montag. Sechs Verdächtige wurden angezeigt, drei sind in Haft.

Am Sonntagabend beobachtete ein Zeuge, wie vier Männer auf ein Firmengelände in Leopoldsdorf (Bezirk Wien-Umgebung) eindrangen und vier Alu-Felgen stahlen. Er verständigte die Polizei, die den verdächtigen Pkw nahe dem Areal anhielt. Auf dem Anhänger befand sich das Diebesgut. Die Ungarn im Alter von 18, 19, 48 und 51 Jahren wurden angezeigt.

Wechselgeld aus Geschäft gestohlen
Ebenfalls nach dem Hinweis einer Zeugin wurde am Christtag ein mutmaßlicher Einbrecher in Korneuburg im Zuge einer Fahndung gestellt. Der 20-Jährige aus dem Bezirk war, wie er bei seiner Einvernahme zugab, in ein Geschäft eingedrungen und stahl das vorhandene Wechselgeld. Der Verdächtige hatte auch einige Gramm Heroin, Cannabis und ein Drogenersatzmittel bei sich. Neben Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz gestand er überdies einen einige Zeit zurückliegenden Einbruch in dasselbe Geschäft. Die Staatsanwaltschaft verfügte Anzeige auf freiem Fuß.

Einbrecher von Anrainer überrascht
Von einem Anrainer gestört wurden am selben Tag zwei Männer bei einem Einbruchsversuch in ein Einfamilienhaus in Maria Enzersdorf (Bezirk Mödling). Der 23-jährige Serbe und der 25-jährige Franzose ergriffen daraufhin die Flucht, wurden aber wenig später nach einem weiteren Zeugenhinweis festgenommen und in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Beide sind geständig.

Toiletteartikel um 900 Euro gestohlen
Am 23. Dezember zeigte eine Verkäuferin in Mödling einen Ladendiebstahl durch vier Unbekannte an, die diverse Toiletteartikel im Wert von mehr als 900 Euro entwendet hatten. Sie selbst verfolgte zwei der Männer zu Fuß, bis die Polizei eintraf. Die Beamten konnten in der Folge einen Verdächtigen anhalten, die übrigen Komplizen sind flüchtig. Der 26-jährige Georgier bestritt die Tat, er wurde festgenommen.

Schmuck und 10.000 Euro Bargeld gestohlen
Im Bezirk Krems wurde ein am 17. Dezember verübter Diebstahl geklärt: Vier Tage später wurde ein 20-Jähriger aus dem Bezirk als Tatverdächtiger ausgeforscht. Er hatte in dem Wohn- und Geschäftshaus Umbauarbeiten durchgeführt und dabei, wie er zugab, aus einem Kasten zwei Kassetten mit Schmuck im Wert von rund 10.000 Euro gestohlen. In der Folge veräußerte eine - vermutlich ahnungslose - Bekannte Stücke in einem Auktions- und Versatzhaus um insgesamt 2.240 Euro. Zum Zeitpunkt seiner Einvernahme hatte der Verdächtige den Großteil des Betrages bereits verbraucht. Er führte die Beamten in einen Wald, wo er den Rest des Schmucks versteckt hatte. Der 20-Jährige wurde angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden