Di, 21. November 2017

Produzenten jubeln

23.12.2009 12:13

Christbäume aus NÖ sind heuer „ein Verkaufshit“

Jubel herrscht derzeit im Lager von Niederösterreichs Christbaum-Produzenten. Sie berichten von einer "hervorragenden Saison". "Wir sind so gut wie ausverkauft", sagte etwa Franz Raith, Obmann der ARGE NÖ Christbaumproduzenten, am Mittwoch.

Einen Tag vor Weihnachten sei die Auswahl bereits sehr begrenzt. Über zwei Millionen heimische Christbäume wurden abgesetzt, ein Umsatzplus von fünf bis zehn Prozent werde erwartet.

Dass die heimischen Christbäume in diesem Jahren ein "Verkaufshit" war, wird darauf zurückgeführt, dass Importbäume Mangelware waren. Die Konsumenten hätten verstärkt zu großen Bäumen gegriffen.

Heimischer Marktanteil steigt weiter
Im Vorjahr kamen mit knapp zwei Millionen - von insgesamt 2,4 Millionen - fast 90 Prozent aus heimischer Produktion. Heuer dürfte dieser Marktanteil weiter gestiegen sein, so Raith. Niederösterreich zählt 300 Christbaumbauern, 220 davon sind Mitglieder der ARGE, die mit rund einer Million Christbäumen Hauptversorger im Bundesland ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden