Sa, 25. November 2017

Bande ausgehoben

23.12.2009 08:39

Arbeitslose plünderten Lokale - drei Festnahmen

Bei der Routinekontrolle eines Wagens in Vösendorf haben Polizisten Verdacht geschöpft. Kriminalisten hefteten sich auf die Spur des Lenkers und seiner Freunde. Das Ergebnis hartnäckiger Ermittlungen: Der Bande wurden Raubüberfälle, Einbrüche und Diebstähle nachgewiesen. Drei Täter sind in Haft, ein Komplize wurde angezeigt.

Bei einer nächtlichen Streife auf dem Areal der SCS stach den Beamten ein Pkw mit drei verdächtigen Insassen auf dem Parkdeck ins Auge. Die Überprüfung ergab, dass Lenker Sascha B. erst 16 ist und keinen Führerschein hat. Ein Polizist: "Zur gleichen Zeit wurde in Wien ein Pkw-Diebstahl gemeldet. Der Fall war rasch geklärt." Die Freundin von B. hatte dem Burschen und seinen Freunden den Wagen ihres Vaters überlassen.

"Spürsinn wurde bestätigt"
Daraufhin nahmen Kriminalisten B. weiter ins Verhör und außerdem dessen Kumpane Daniel G. (21) sowie Dejan Z. (38) unter die Lupe. "Der Spürsinn der engagierten Kollegen wurde schließlich bestätigt", sagt Wolfgang Nicham, Bezirkskommandant der Polizei.

Drei Überfälle nachgewiesen
Drei bewaffnete Überfälle auf Lokale und eine Tankstelle in Wien konnten die Ermittler den Arbeitslosen nachweisen. Ein Beamter: "Z. hatte früher einen Job in einer der ausgeraubten Bars und seine Komplizen zu dem Coup angestiftet." Weiters gaben die Verdächtigen zwei Einbrüche sowie vier Handy-Diebstähle zu. Insgesamt erbeutete die Bande 8000 Euro.

Z. sowie B. und ein weiterer Mittäter, Philipp N. (21), sind in Haft. Daniel G. wurde vorläufig angezeigt.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden