Fr, 24. November 2017

Zurück zur Familie

22.12.2009 19:20

Soldaten nach Tschad-Einsatz in Hörsching gelandet

Am Militärflugplatz Hörsching sind am Dienstag die letzten österreichischen Soldaten mit einer Hercules aus dem 4.400 Kilometer entfernten Einsatzgebiet im Tschad zurückgekehrt. Ursprünglich auf ein halbes Jahr und 25 Millionen Euro befristet, kostete der 2-Jahres-Einsatz letztlich 34 Millionen Euro. Die "Krone" sprach mit Offizierstellvertreter Roman Hübsch aus Leonding.

Als Verlademeister war Offizierstellvertreter Roman Hübsch (40) im Tschad-Einsatz. Nun kehrte der Hercules-Profi mit dem letzten Trupp zurück.

"Krone": Das war nicht Ihr erster Einsatz als Verlademeister mit der Hercules im Ausland.
Roman Hübsch: Ich war auch schon einsatzmäßig in Sri Lanka, am Golan, zigmal im Kosovo – und so weiter.

"Krone": Wie lange waren Sie jetzt im Tschad-Einsatz?
Hübsch: Mit Unterbrechungen insgesamt fünf Monate.

"Krone": Und auf was freuen Sie sich jetzt nach der Rückkehr am allermeisten?
Hübsch: Natürlich auf meine Familie, auf meine Frau und meinen 19-jährigen Sohn – und natürlich auf ein paar Wochen Urlaub.

"Krone": Haben Sie Weihnachtseinkäufe noch schnell in Afrika erledigt – oder kommen Sie jetzt in Stress?
Hübsch: Ich hab’ noch keine Weihnachtseinkäufe erledigt – aber vielleicht genügt es meiner Familie ja auch, dass ich jetzt wieder daheim bin.

Interview: Johann Haginger, OÖ-Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden