So, 22. Oktober 2017

Eishockeyliga

21.12.2009 10:48

Bulls plagen sich im siebten Heimspiel zum sechsten Sieg

Die Eis-Bullen bleiben in der Eishockeyliga weiter auf der Siegesstraße! Die Pagé-Crew rang nach den Erfolgen in Villach und Graz am Sonntagabend auch daheim Zagreb nieder. Dabei drohte man schon an der "Mauer" Kristan zu zerschellen, ehe Alex Feichtner kaltschnäuzig mit seinem Treffer zum 3:2 den Arbeitssieg fixierte.

Fünf Siege fuhren die Eis-Bullen in den letzten sechs Heimpartien ein. Da es nach 13 Minuten auch schon wieder durch Tore von Wilson und Filewich 2:0 stand, mussten sich Salzburgs Fans zunächst nur an ein ganz seltenes Bild gewöhnen: Weil Zagreb nur mit weißen Dressen angereist war, spielten die Hausherren in ihren blauen Auswärtstrikots.

Doch dann kam alles anders: Die Kroaten nutzten postwendend einen Sekundenschlaf der Bulls zum Anschlusstreffer und knapp vor dem Startdrittelschluss bedrängte Smyth Goalie Divis – und der Puck war im Tor!

Starker Rückhalt
Damit war Zagreb, das nur drei Blocks zusammenbrachte und in Torhüter Kristan einen starken Rückhalt hatte, voll da und hatte auch mehr Spielanteile. Für die Hausherren vergaben Pewal und Welser die dicksten Chancen. So ging der Mittelabschnitt an die beiden immer wieder schwer geprüften Goalies – 0:0!

"Leistung der Mannschaft"
Die Vorentscheidung fiel danach schnell zu Salzburger Gunsten: Alex Feichtner ging links ab, bezwang Kristan mit einem tollen Haken und Schuss unter die Latte. "Ich bin schon auf meine Leistung stolz, aber noch mehr auf jene der Mannschaft. Wer die Tore schießt, ist unterm Strich egal", betonte der 20-Jährige, der tags zuvor mit dem Farmteam auch im vollen Derby-Einsatz gestanden war.

"Im Spiel vergisst du aber die Mehrbelastung", erklärt der Stürmer, der wie Trainer Pagé das Bulls-Manko des Spiels am Sonntag kannte: "Wir haben vor Kristan für zu wenig Verkehr gesorgt – da sind die besten Chancen nur eben halb so viel wert."

von Robert Groiß, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).