So, 19. November 2017

Geldbörsen im Visier

20.12.2009 19:22

Diebe schlagen ungeniert auf Adventmärkten zu

Ob im Tullner Adventdorf, dem stimmungsvollen Christkindlmarkt in Krems oder der Punsch-Meile in Wiener Neustadt - allerorts nutzen skrupellose Trickdiebe den vorweihnachtlichen Trubel aus. Sie stehlen Geldbörsen und sorgen dafür, dass auf vielen Gabentischen heuer kleinere Präsente landen. Da ist Vorsicht geboten.

Alle Jahre wieder haben die Taschendiebe kurz vor den Feiertagen Hochsaison. Während die Niederösterreicher noch nach Präsenten für den Gabentisch stöbern und sich mit Maroni und Glühwein aufwärmen, schlagen Mitglieder organisierter Banden schamlos zu.

"Sogar Führerscheine sind weg"
Zuletzt fischten die Kriminellen am Wiener Neustädter Adventmarkt in Serie Portemonnaies aus Mänteln und Handtaschen. Die Beute: mehrere hundert Euro, die eigentlich für Geschenke bestimmt waren, sowie Bankomat- und Kreditkarten. "Sogar Führerscheine sind weg", sagt ein Opfer.

Auch in Krems, Lilienfeld und Tulln müssen die Besucher der Weihnachtsstände auf ihre Wertsachen aufpassen. "Der momentane Einkaufstrubel lockt die flinken Taschendiebe derzeit besonders stark an", warnen die erfahrenen Ermittler.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden