Mi, 13. Dezember 2017

Wetter-Roulette

22.12.2009 10:01

Es wird wärmer: Heiliger Abend wird föhnig und mild

Das Wetter-Ping-Pong macht die viel ersehnte, weiße Weihnacht zum Roulette. Beginnend mit Dienstag wird es abwechselnd warm und kalt und Heilig Abend gar föhnig-mild!

Die Linz AG verzeichnete am Montag eine neue Höchstlast im Fernwärmenetz: 389,2 Megawatt! Beim Strombedarf lag die Linz AG  mit 385,1 Megawatt unter den Spitzenwerten. Doch ab Dienstag soll es laut den Meteorologen deutlich wärmer werden: Bis zu acht Grad plus sind möglich.

„Diese Plusgrade sind aber vor allem im Alpenvorland zu erwarten. Am wärmsten dürfte es in Windischgarsten werden“, schränkt Roland Reiter vom Wetterdienst ubimet ein: „Im Zentralraum werden sich die kalten Luftmassen länger halten.

Am Mittwoch soll von Westen her eine Kaltfront durchziehen. Die Meteorologen prophezeien Abkühlung, die Schneefallgrenze soll bis  auf etwa 500 Meter Seehöhe absinken.

Am Heilig Abend steigt das Quecksilber aber schon wieder in die Höhe. Das Wetter wird relativ mild. Aber nur bis zum Christtag, denn da kommt – erraten – die nächste Kaltfront daher. Am Stefanitag soll es sogar wieder bis in tiefe Lagen herabschneien. Ob sich die dünne Schneedecke bis dahin gehalten haben wird, wissen nicht einmal die Wetterforscher. Bis Jahresende soll’s aber milder werden.

von Christoph Gantner, OÖ-Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden