Mo, 18. Dezember 2017

"Back to Blake"

20.12.2009 12:21

Amy Winehouse angeblich wieder mit Ex zusammen

Sängerin Amy Winehouse (26) zieht es angeblich wieder zu ihrem Ex-Mann Blake Fielder-Civil zurück. "Wir sind wieder zusammen", zitierte das britische Boulevardblatt "The Sun" den 31 Jahre alten Fielder-Civil.

"Amy und ich haben darüber gesprochen, wieder zu heiraten und eine Familie zu gründen. Wir beide wollen auf jeden Fall Kinder", sagte der 31-Jährige. Erst Mitte Juli war die turbulente Ehe der Sängerin und ihres lange Zeit drogensüchtigen Mannes geschieden worden.

"Wir haben beide viel durchgemacht, aber wir lieben uns noch immer", sagte der Musikvideo-Produzent, der wie Winehouse während der Ehe regelmäßig mit Alkohol- und Drogeneskapaden für Schlagzeilen gesorgt hatte. "Amy ist einzigartig. Sie wird immer die Liebe meines Lebens sein." In der Vergangenheit hatten Medien öfter spekuliert, dass die fünffache Grammy-Preisträgerin wieder zu ihrem Ex-Mann zurückkehren könnte.

Laut Blake will das Paar aber nichts überstürzen. "Erst muss ich einen guten Job in London und eine Wohnung finden. Ich werde nicht einfach wieder mit Amy zusammenziehen. Diesmal wird das anders."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden