Sa, 16. Dezember 2017

Entscheidung offen

20.12.2009 11:46

FP-Rosenkranz als mögliche Kandidatin für höchstes Amt

Die FPÖ lässt sich auch nach dem Zusammenschluss mit dem Kärntner BZÖ weiter Zeit mit der Entscheidung über einen Bundespräsidentschaftskandidaten. Dies werde "aller Voraussicht nach im Jänner" geschehen, stellte ein Sprecher von Parteichef Heinz-Christian Strache am Sonntag in Aussicht. Als Kandidatin nach wie vor kolportiert wird die niederösterreichische Landeschefin Barbara Rosenkranz (Bild).

Auch die ÖVP hatte eine endgültige Entscheidung über einen Gegenkandidaten von Amtsinhaber Heinz Fischer auf Jänner vertagt. Lange hatte es geheißen, ein gemeinsamer bürgerlicher Kandidat könnte antreten. Nach der Trennung des Kärntner BZÖ von der Bundespartei und deren Annäherung zur FPÖ ist nun die Rede davon, dass sich die beiden Gruppierungen gemeinsam um den Platz in der Hofburg bewerben könnten - sollte die ÖVP niemanden aufstellen.

Rosenkranz reagiert eher zurückhaltend
Dass ausgerechnet Rosenkranz zur gemeinsamen Kandidatin der FPÖ und deren Kärntner Anhang FPK werden könnte lässt aber einige Zweifel offen. Nach der Bekanntgabe des politischen Deals hatte sie sich weniger euphorisch als zurückhaltend gezeigt. Der blaue Generalsekretär Herbert Kickl meinte, für seine Partei habe sich durch die Kooperation mit den Freiheitlichen in Kärnten nichts hinsichtlich der Frage einer Kandidatur bei den Präsidentschaftswahlen geändert. "Wir haben alle Zeit der Welt und eine reiche Palette an möglichen Optionen."

Scheuch wiederum spielt auf Zeit. Über das Thema Bundespräsidentschaftskandidatur werde man sich - wie die FPÖ - im Jänner den Kopf zerbrechen, meinte der FPK-Obmann.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden