Fr, 24. November 2017

So eine Sauerei!

19.12.2009 17:13

Schweinefleisch-Transporter spurlos verschwunden

Ein Lkw-Fahrer ist samt dem Lastwagen mit der Ladung von 480 Schweinehälften spurlos verschwunden. Und die Transportfirma ist plötzlich auch telefonisch nicht mehr erreichbar.

Eine italienische Speditionsfirma gab den Auftrag eines oberösterreichischen Schlachtbetriebs an eine ungarische Subfirma weiter. Diese sollte das Schweinefleisch nach Villach transportieren, wo die Ware aber niemals ankam.

Auf dem Weg nach Villach kam zwar noch einmal ein Anruf vom Lkw-Lenker, er würde sich wegen einer Reifenpanne verspäten, doch seitdem gab es von ihm und der Firma kein Lebenszeichen mehr.

Tierischer Ärger
Die eingeschaltete Polizei kann nun auch telefonisch die ungarische Firma nicht mehr erreichen und hat auch noch keine Hinweise auf den Verbleib des Lastwagens. Das Fleisch hat einen Wert von 40.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden