Mo, 20. November 2017

Positive Stimmung

19.12.2009 16:36

Salzburger Handel jubelt über vierten Einkaufssamstag

"Der vierte Einkaufssamstag ist sehr gut gelaufen, wir sind sehr zufrieden und glauben, dass wir das Ergebnis vom Vorjahr erreichen werden". Dieses Resümee zogen fast alle Sparten im Salzburger Handel. Besonders im Textilbereich zeigte man sich aufgrund der derzeitigen Witterung sehr zufrieden. Im Salzburger Einkaufszentrum Europark verzeichnete man sogar ein Frequenzplus von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Außergewöhnlich gut verlief der Verkauf bei Büchern und im Elektronikbereich, sagte Marcus Wild, Geschäftsführer des Europarks und des Spar European Shopping Centers. Gleich danach würden Sport- und Winterbekleidung kommen.

Bisher verbuchten auch der Spielwarenhandel und der Gutscheinverkauf sehr gute Umsätze. "Wir sind sehr zufrieden", sagte Wild. Objektiv müsse man sagen, dass der Reallohn in Österreich im Vergleich zur Inflation gut gewesen sei, auch die niedrigen Zinsen würden viel zum positiven Kaufverhalten beitragen. Die Weihnachtseinkäufe, die viele vor sich hergeschoben hätten, schienen am letzten Einkaufssamstag von vielen nachgeholt worden zu sein.

Ideales Shopping-Wetter
Äußerst positiv war auch die Rückmeldung aus dem Einkaufszentrum "Forum 1" beim Salzburger Hauptbahnhof. "Wir haben eine der besten Frequenzen an diesem Samstag, und das geht quer durch alle Branchen. Außerdem ist typisches Shopping-Wetter. Es ist sehr kalt, und da gehen die Leute lieber in ein Shopping Center und kaufen ein", sagte Forum-1-Manager Velimir Filipovic.

Besonders gefragt waren neben Winter- und Sportartikel warme Stiefel - da vor allem Damenstiefel. Aber auch festliche Kleidung hätte großen Absatz gefunden. Im Lebensmittelbereich wäre auffallend gewesen, dass vor allem Spirituosen gekauft wurden, so Filipovic.

Sportgeräte finden viele Abnehmer
Vom Alpinski bis zum Snowboard und alles was zum Tourengehen benötigt wird, würde die Palette der verkauften Produkte reichen. Außerdem würden derzeit die Preise für Skier sehr niedrig sein, und da greife man eher zu. Auch Fitnessprodukte stünden bei den Kunden ganz groß auf der Einkaufsliste, sagte Thomas Gassner, Geschäftsleiter von Intersport Eybl. "Die derzeitige Witterung hilft uns auch noch."

Von der Skibekleidung angefangen bis hin zur wärmenden Haube oder Pullover findet der Bekleidungssektor einen sehr guten Absatz. "Wir sind zuversichtlich, dass wir das Vorjahresergebnis erreichen", so Gassner.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden