Do, 19. Oktober 2017

2:1 für die Linzer

19.12.2009 11:37

„Schweden-Bombe“ gewinnt Spiel für die Black Wings

Sie haben in rot-schwarzen Weihnachtsdressen gespielt – doch am Ende sah nur ihr Gegner "Rot". Die Black Wings bezwangen Szekesfehervar mit 2:1. Doppelpack-Torschütze: Markus Matthiasson, der gegen die Ungarn-Cracks nach einer Ein-Spiel-Sperre seine Comeback gab.

Hoffentlich braucht der "Schweden-Bomber" nicht jedes Mal eine Sperre, damit er vor dem Tor sein Visier so exakt eingestellt hat.

Markus Matthiasson – beim 4:1-Erfolg am Sonntag über Villach hatte der Linz-Stürmer noch zuschauen müssen. Weil seine Sperre nach einem Check beim 3:5 in Jesenice aber auf ein Spiel begrenzt war, feierte er schon gestern beim 2:1-Sieg sein Comeback. Und was für eines!

Zielwasser genommen
Eine Purdie-Traumvorlage nützte er zum 1:0 (9.). Ehe nach 49:32 Matthiasson bei einem Bobby-Lukas-Querpass goldrichtig stand – das 2:1! Der Endstand.

In einem Spiel, das lange Zeit völlig offen schien, in dem die Black Wings phasenweise gegen Szekesfehervar-Keeper Satosaari kein Mittel fanden. Doch sie hatten ja Matthiasson.

von Barbara Kneidinger, "OÖ-Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).