So, 19. November 2017

Brandunfall in Kuchl

18.12.2009 12:23

Halstuch fängt bei Adventfeier Feuer: Schülerin verletzt

Das Halstuch einer sechsjährigen Schülerin hat am Freitag in der Volksschule Kuchl (Tennengau) durch eine Adventkranzkerze Feuer gefangen. Die Schülerin erlitt Verbrennungen im Gesicht und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen, so die Polizei.

In der ersten Klasse der Volksschule fand bereits am Freitagvormittag die Feier zum vierten Adventsonntag statt - alle vier Kerzen wurden angezündet. Der Kranz stand auf einer feuerfesten Unterlage auf einer Schulbank in der ersten Reihe.

In einem durch den Lehrer unbeobachteten Moment geriet die Sechsjährige mit ihrem Halstuch zu nahe an die Kerzen. Als die Schülerin laut schrie, kam ihr der Pädagoge sofort zu Hilfe und löschte das bereits stark brennende Halstuch.

Mit Unterstützung eines praktischen Arzts aus Kuchl leistete der Lehrer dem Mädchen bis zum Eintreffen der Rettung Erste Hilfe. Die Sechsjährige wurde ins Kinderspital des LKH geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden