Sa, 18. November 2017

Es werde Licht!

17.12.2009 18:30

U-Hof-Sanierung wird zum Umbau und deutlich teurer

Das schaut nach einem guten Wurf aus: Die sehr renommierten Linzer Architekten Bernhard Schremmer und Siegfried Jell lassen mit einer hinter der Dachfirst versteckten Oberlichte die Sonne in den zukünftigen großen Saal des abgebrannten Landeskulturzentrums Ursulinenhof in Linz. Und auch der Saal selbst soll besser funktionieren.

"Die Sanierung des Ursulinenhofs wird nicht nur ein Wiederaufbau des Südflügels, sondern auch ein Umbau, der etwa um ein Sechstel mehr kosten wird. Es geht also etwa um eine Million Euro, die uns die Versicherung nicht zahlt und die das Land beisteuern muss", erklärte Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP) bei der offiziellen Präsentation des geplanten "neuen" U-Hofs.

Der große Veranstaltungssaal als Herzstück des Hauses wird verschwenkt, verkleinert, gleichzeitig aber erhöht und bekommt durch eine zusätzliche Galerie mehr Sitzplätze – nämlich 420 – und ein zum Innenhof hin vergrößertes Foyer.

Das einstige Tonnengewölbe wird durch eine Betondecke ersetzt. Dadurch kann der Dachboden in Zukunft genutzt werden. Lieber wäre dem Architekten-Duo Schremmer-Jell aber stattdessen eine Freiterrasse mit Blick über die Innenstadt gewesen. Doch das Bundesdenkmalamt sagte Nein.

von Christoph Gantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden