Do, 19. Oktober 2017

Training in Gröden

17.12.2009 19:22

Cuche mit Bestzeit trotz Rippenbruchs – Walchi Vierter

Didier Cuche hat am Donnerstag im zweiten und letzten Training für die Weltcup-Abfahrt der Herren in Gröden die Bestzeit markiert. Trotz gebrochener Rippe war der Schweizer auf der Saslong in 1:59,22 Minuten am schnellsten, dahinter folgten der Südtiroler Werner Heel und der norwegische Gesamtweltcupsieger Aksel Lund Svindal die 0,11 bzw. 0,12 Sekunden langsamer waren.

Cuche bekam vor dem Training eine schmerzstillende Spritze in Schulterblattnähe auf die Stelle der gebrochenen Rippe. "Heute haben wir die Stelle besser gefunden als gestern, dadurch wirkte die Betäubung besser und die Schmerzen waren weniger hoch", berichtete Cuche, der dann aufgrund von zwei Kantenfehlern im oberen Teil auch noch zusätzliche Schrecksekunden erlebte. Die Bestzeit war dann auch für Cuche ein wenig überraschend. "Aber ich habe gespürt, dass ich eine gute Linie gefunden habe und der Ski gut gelaufen ist." Wirklich zusetzen könne er aber fürs Rennen nicht mehr.

Walchhofer Vierter
Michael Walchhofer war am Donnerstag hinter Cuche, Heel und Svindal Vierter und vor allem im oberen Abschnitt deutlich langsamer. "Vielleicht hat die Zeitnehmung nicht gestimmt", scherzte der Salzburger. Der wahre Grund dürfte allerdings sein, dass Walchhofer bei der Skiwahl ein wenig experimentiert hat. Zudem sei er froh, dass nun die Favoritenstellung für Freitag nicht ganz so deutlich sei.

"Ich habe deutlich gesehen, dass man hier schon richtig runterwollen muss. Mit schön runterfahren gewinnst du nichts, sonst sind die anderen schneller", war Walchhofer über den Weckruf dankbar.

Ergebnis des zweiten Trainings:

Rang

Name

Nation

Zeit

 1

CUCHE Didier 

SUI 

 1:59.22

 2

HEEL Werner 

ITA 

 1:59.33

 3

SVINDAL Aksel Lund 

NOR 

 1:59.34

 4

WALCHHOFER Michael 

AUT 

 1:59.53

 5

OLSSON Hans 

SWE 

 1:59.75

 6

HOFFMANN Ambrosi 

SUI 

 1:59.78

 7

JAERBYN Patrik 

SWE 

 2:00.17

 8

STAUDACHER Patrick 

ITA 

 2:00.42

 8

OSBORNE-PARADIS Manuel 

CAN 

 2:00.42

 10

MILLER Bode 

USA 

 2:00.45

 11

KRÖLL Klaus 

AUT 

 2:00.63


Weiters:  



 13

SCHEIBER Mario 

AUT 

 2:00.84

 33

GRUGGER Hans 

AUT 

 2:02.05

 39

BUDER Andreas 

AUT 

 2:02.26

 44

BAUMANN Romed 

AUT 

 2:02.65

 47

GRUBER Christoph 

AUT 

 2:02.74

 50

PUCHNER Joachim 

AUT 

 2:03.06

 60

STREITBERGER Georg 

AUT 

 2:04.04

 67

KRAMER Manuel 

AUT 

 2:04.62

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).