Do, 19. Oktober 2017

Wer muss dünn sein?

17.12.2009 14:11

Topmodel Sara Nuru warnt vor Model-Magerwahn

Während die 18-jährige Johanna aus Wien in der Sendung "Austria's next Topmodel" wegen ihrer weiblichen Rundungen ständig verwarnt und dazu aufgefordert wird abzunehmen, hat sich die Gewinnerin der deutschen Schwesternsendung "Germany's Next Topmodel" gegen den Magerwahn in der Branche ausgesprochen.

Heidi Klums Topmodel Sara Nuru hält ständige Diäten für gefährlich. "Wer sagt denn, dass man superdünn sein muss? Gerade junge Frauen sollten das Thema Gewicht nicht zu wichtig nehmen", sagte die 20-jährige Schönheit aus Bayern der Zeitschrift "Fit for Fun" und warnt: "Alles Radikale sollte man meiden. Man soll auch mal essen, worauf man Lust hat, anstatt sich alles zu verkneifen oder sich sogar eine Essstörung zuzuziehen."

Wenn sie selbst sich einmal etwas gönne, mache sie mehr Bewegung, dann passe das schon wieder. Doch auch übertriebenes Sportverhalten sieht die Laufstegbeauty kritisch: "Nur aktiv zu sein, weil man denkt, ich muss dünn sein, ich will abnehmen, davon halte ich nicht viel", sagt sie - und macht damit vielen jungen Frauen Mut.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).