Di, 21. November 2017

Hollywood trauert

17.12.2009 12:18

Roy Disney 79-jährig an Krebs gestorben

Roy Edward Disney, der Neffe von Walt Disney, ist im Alter von 79 Jahren an Krebs gestorben. Er erlag am Mittwoch in einem Krankenhaus in Newport Beach (Kalifornien) seinem Leiden, teilte der Nachrichtensender CNN am Abend mit. Disney "spielte eine Schlüsselrolle bei der Neubelebung der Walt Disney Co.", hieß es in einer ersten Erklärung des Unternehmens.

Sein Vater, Roy O. Disney, hatte das Mickey-Maus-Imperium 1923 mit seinem Bruder Walt gegründet. Der Junior schied 2003 nach 56-jähriger Mitarbeit aus der Unternehmensführung aus. Er war zuletzt Vize-Vorsitzender des Vorstandes. Aber selbst im Ruhestand stand er dem Unterhaltungsgiganten weiter als Berater zur Verfügung.

Roy Junior begann seine Karriere als Redakteur, Drehbuchautor und Produzent. Zwei Kurzfilme, an deren Erstellung er maßgeblich beteiligt war, wurden für einen Oscar nominiert, der von ihm geschriebene Unterwasserfilm "Mysteries of the Deep" (1959) und seine Koproduktion "Destino" (2003).

In dem Nachruf aus dem Hause Disney hieß es, Roy habe geholfen, das Disney-Studio mit Bestsellern wie "The Little Mermaid", "Beauty and the Beast", "Aladin" und "The Lion King" in ein "neues Goldenes Zeitalter der Animation" zu führen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden