So, 21. Jänner 2018

Spott folgt Schaden

17.12.2009 11:32

Attackierter Berlusconi als Krippenfigur

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Getreu diesem alten Sprichwort haben Krippenbauer im süditalienischen Neapel den Angriff auf Italiens Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi zum Anlass genommen, um Krippenfiguren des blutenden Regierungschefs zu bauen.

Nun finden sich in den Geschäften der neapolitanischen Altstadt zwischen den Klassikern Maria, Josef und dem Jesuskind auch die Figuren Berlusconis - wohl für das etwas andere Weihnachtsfest.

Inzwischen ist übrigens auch der Absatz der Modelle des Mailänder Doms enorm gestiegen. Massimo T. hatte Berlusconi am Sonntag mit einer Miniatur des Gebäudes im Gesicht getroffen. Der Trentiner Unternehmer Franco Zambiasi, der die Nachbildungen aus China importiert, berichtete, dass seit dem Angriff 3.000 Stück verkauft worden seien. "Jährlich importieren wir 2.500 Miniaturen aus China. In drei Tagen haben wir mehr Dom-Miniaturen als in einem ganzen Jahr verkauft", freute sich Zambiasi über das Geschäft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden