Di, 12. Dezember 2017

Entzauberte Pammi

17.12.2009 10:40

Kritiker-Häme für Pamela Anderson als Lampengeist

Pamela Anderson sorgt derzeit bei Londoner Theaterkritikern für Häme. Das ehemalige "Baywatch"-Busenwunder spielt im "New Wimbledon"-Theater in dem Stück "Aladdin" eine bezaubernde Jeannie in Strapsen.

Die 42-Jährige im knappen roten Oberteil, halterlosen Strümpfen und extrahohen Glitzerheels soll bei ihren Auftritten völlig konfus sein, finden die Kritiker und monieren, sie führe trotz Textrolle so etwas wie Pantomime vor. Einige sind sogar der Meinung, sie mache gar nichts, als sich von einem silbernen Ring auf der Bühne rauf und runter schweben zu lassen.

Ach ja: Und die Notwendigkeit einen ehemaligen Playboy-Star in einem Kinderstück als Geist aus der Lampe schweben zu lassen, verstehen die wenigstens. Zum Glück werde die Blondine, die kolportierte 50.000 Pfund als Geist, der Wünsche erfüllt, abkassiert, noch vor Neujahr von Paul O'Grady abgelöst.

Ganz anders die Reaktion der Väter im Publikum. Einer soll bei der Premiere begeistert auf die Bühne gebrüllt habe, er würde gerne an Pammis Lampen reiben.

Anderson hatte in letzter Zeit wenig zu lachen. Vor einigen Monaten war bekannt geworden, dass sie hohe Schulden nach dem Umbau ihres Hauses habe und Handwerker nicht mehr bezahlen kann.

Fotos: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden