Do, 23. November 2017

Ein Bündel Glück

16.12.2009 12:08

„Playboy“-Häschen Kendra gewährt Blick auf ihr Baby

"Ich war im Himmel", beschreibt "Playboy"-Bunny Kendra Wilkinson den Augenblick, als ihr süßer Sohn Hank Randall Baskett IV zur Welt gekommen ist. Nur kurz nach der Geburt hat sie ihr frischgelüpftes Bündel Glück jetzt fürs Cover des Magazins "OK!" ablichten lassen.

Das US-Magazin berichtet, es habe den Star aus der Realityshow "Kendra" einige Tage nach der Geburt des Knaben am 11. Dezember im Krankenhaus besucht und interviewt. Der gesunde, kräftige Bub mit den hübschen, schwarzen Haaren war um Mitternacht zur Welt gekommen.

Die 24-Jährige könne sich aber kaum daran erinnern, was da vorgegangen sei, verriet sie der Zeitschrift. Nur, dass sie im Himmel gewesen sei. Nun leide sie aber am sogenannten "Geburtshirn", das heißt, sie habe alles vergessen, was da genau passiert sei.

Den Zeitpunkt der Geburt hatten sie und ihr Ehemann, der Footballspieler Hank Baskett, offenbar geplant. Kendra: "Es ist eine gute Sache, wenn die Geburt eingeleitet wird. Es war, als hätten wir eine Urlaubsreise geplant. Nur sehr ruhig. Wir haben noch einmal groß gespeist, bevor wir ins Krankenhaus gefahren sind. Ich war so nervös, dass ich sogar noch einen ganzen Haufen Brownys verdrückt habe", wird Kendra zitiert. Es sei kein Wunder, dass ihr Bub mit 4.200 Gramm zur Welt gekommen sei.

Kendra Wilkinson erlangte neben Holly Madison und Bridget Marquardt als eine der Hauptdarstellerinen der Doku-Soap "The Girls of the Playboy Mansion", im Original heißt die Show "The Girls Next Door", Berühmtheit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden