So, 22. Oktober 2017

Nach Test-Käufen

15.12.2009 16:02

Kinder kommen nicht mehr so leicht an Gewalt-Videos

Im Mai hat die Arbeiterkammer jugendliche Test-Käufer losgeschickt um Horror-Videos zu kaufen. Gut jeder zweite Händler gab damals Filme her, die eigentlich erst ab 18 Jahren freigegeben sind. Jetzt führten die Konsumentenschützer erneut ihre Tests durch – und siehe da: Die Moral der Elektrohändler hat sich schlagartig verbessert.

Horrorfilme, verbotene DVDs, gewalttätige Video- oder Computerspiele: Alles eigentlich nur für Personen ab 18 Jahren bestimmt - doch bisher war es für Jugendliche kein Problem, an solch heikles Material zu kommen.

Entäuschendes Ergebnis im Mai
Das hatte zumindest ein Test der Arbeiterkammer (AK) im Mai gezeigt, bei dem zwei Jugendliche im Alter von zwölf und 13 Jahren auf Einkaufstour gegangen waren. "Das Ergebnis war enttäuschend. Fast jeder zweite Händler hielt sich nicht an die Jugendschutzbestimmungen, indem er den beiden Testpersonen verbotene DVDs oder Videospiele verkaufte", so Erhebungsleiterin Daniela Zellner. Auffallend dabei: Die betroffenen Geschäfte waren alle im Zentralraum, Innergebirg wurden die Jugendschutzbestimmungen eingehalten.

Test wiederholt
Also wiederholte die AK den Test. Diesmal ging ein 13-Jähriger genau in jene acht Geschäfte einkaufen, die beim ersten Mal nachlässig gewesen waren. "Keiner der von uns getesteten Läden hat dem Minderjährigen eine DVD oder ein Videospiel verkauft", berichtet die Konsumentenschützerin nun.

AK-Präsident Siegfried Pichler: "Das Ergebnis zeigt, dass unsere damalige Kritik und die anschließende öffentliche Diskussion zu einem Umdenken geführt haben."

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).