Sa, 25. November 2017

Blau-gelber Aufwind

14.12.2009 19:11

Erwin Pröll stellt Millionen-Projekte für Mostviertel vor

Aufwind für die Wirtschaft in Niederösterreich! "2010 ist ein Wachstum von 1,2 Prozent prognostiziert", erklärt Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP). Gleichzeitig präsentierte er in Amstetten eine Reihe von Mega-Investitionen für das Mostviertel. Das Geld fließt in die Bereiche Verkehr, Soziales und Bildung.

"Wir hielten durch gezielte Projekte den Wirtschaftsmotor am Laufen", erklärte Pröll anlässlich des Mostviertel-Tages. Es habe sich gezeigt, dass die öffentliche Hand mit Investitions-Programmen Arbeitsplätze absichern und die Standortqualität verbessern könne.

Speziell für das Mostviertel ist aber in den kommenden Jahren ein weiteres Finanzpaket auf Schiene: In die B-25-Umfahrung Wieselburg fließen 85 Millionen Euro. Pröll: "Das Projekt soll spätestens 2014 abgeschlossen sein und wird den Durchzugsverkehr um 50 Prozent vermindern."

Auch für die Bahn gibt es viel Geld: In den Ausbau der neuen Westbahnstrecke zwischen Wien und St. Pölten fließen über Jahre hinweg insgesamt 1,5 Milliarden Euro. "Die Fertigstellung ist 2012/2013 vorgesehen", so der Landeschef. Gleichzeitig wird an der viergleisigen ÖBB-Route Ybbs–Amstetten gewerkt. Kosten: 474 Millionen Euro.

Subventionen stehen auch für Bildungseinrichtungen bereit: Alleine in den Neubau der Landesberufsschule Amstetten steckt man 29,6 Millionen.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden