Mo, 20. November 2017

Neues Heim für Hund?

14.12.2009 17:23

Witwer starb, als er Sarg bestellte: ‚Krone‘-Familie hilft

Welle der Hilfsbereitschaft nach dem "Krone"-Bericht über einen Witwer, der beim Bestellen des Sargs für seine verstorbene Ehefrau beim Bestatter plötzlich tot umgekippt war. Viele Leser meldeten sich bei der geschockten Familie, die nach dem Drama einen neuen Platz für Mischlingshündin "Asta" suchen muss.

Bei uns läutet seit dem Bericht in der 'Krone' ständig das Telefon", freut sich Enkeltochter Daniela Will. Die Theologie-Studentin ist zuversichtlich, dass unter den vielen Anrufern auch das richtige Herrchen oder Frauchen  für die neunjährige „Asta“ dabei sein wird. „Seit dem plötzlichen Tod von Oma und Opa  winselt sie die ganze Zeit. Und das Problem ist, dass wir ihr einfach keinen adäquaten Platz mit dem nötigen Auslauf und Garten anbieten können“, so die 22-Jährige weiter.

Wie berichtet, war der 76-jährige Witwer aus der Gemeinde Hürm in Niederösterreich nur 16 Stunden nach dem Ableben seiner langjährigen  Gattin auf so tragische Weise verstorben. Nach dem Ausfüllen des Partezettels für seine Ehefrau im Bestattungsinstitut von Roman Thennemayer war der Pensionist – vor den Augen seiner engsten Verwandten – plötzlich tot umgekippt.

von Gregor Brandl und Mark Perry, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden