So, 17. Dezember 2017

Liebesnest in L.A.

14.12.2009 13:56

Renee Zellweger und Bradley Cooper ziehen zusammen

Die Liebesbeziehung von Oscar-Preisträgerin Renee Zellweger und "Hangover"-Star Bradley Cooper hat die nächste Stufe erklommen. Das verliebte Paar ist auf der Suche nach einem gemeinsamen Liebesnest in Los Angeles.

Seit Anfang Dezember sollen der Hollywood-Womanizer, zu seinen Verflossenen soll unter anderem auch Jennifer Aniston gehören, und die in Sachen Liebe bisher eher vom Pech verfolgte Zellweger auf der Suche nach einem Haus sein. Die 40-Jährige wolle von New York zu ihm in den Sonnenstaat Kalifornien ziehen, heißt es.

Cooper, der den Ruf hat, ein Casanova zu sein, soll von Zellweger völlig hin und weg sein. Sich Freunden zufolge völlig verändert haben, seit er sie kennt. Es heißt, mit ihr sei er richtig häuslich geworden, außerdem soll er sie bereits seinen Eltern vorgestellt haben. Auch über Kinder sollen die Turteltauben bereits gesprochen haben. Erst kürzlich hatte die Texanerin verkündet, dass sie Kinder für sich noch nicht ausschließe: "Ich nehme das Leben, wie es kommt. Es macht keinen Sinn, sich verrückt zu machen wegen Dingen, die man ohnehin nicht beeinflussen kann. Aber ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, eines Tages vielleicht doch noch Kinder zu haben."

Wie bei Schauspielern fast schon üblich, haben sich Cooper und Zellweger bei Dreharbeiten ineinander verliebt. Ihr gemeinsamer Film "Case 39" kommt im Jänner in die US-Kinos.

Bradley Cooper ist seit 2009 einer der angesagtesten Schauspieler Hollywoods. Die schrille Komödie "Hangover" war einer der größten Kassenschlager des Jahres. Am Drehbuch für eine Fortsetzung wird gerade gearbeitet. Auch durch seine Rolle als völlig überdrehter, Mädchen vernaschender Seriendoktor Aidan Stone in der US-TV-Serie "Nip/Tuck" hat sich der 34-Jährige in die Herzen so mancher Fernsehzuschauerin gespielt.

Man kann der genialen Darstellerin der "Bridget Jones" nur wünschen, dass der Sonnboy aus Philadelphia endlich der Mann fürs Leben ist. Versucht hat sie es ja schon mit vielen. Die Liaisonen mit Jim Carrey, George Clooney und Jack White sind gescheitert. Wie auch die Ehe mit dem Country-Star Kenny Chesney. Nach einer Blitzhochzeit im Mai 2005 hatte sie sich im Dezember desselben Jahres schon wieder von ihm scheiden lassen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden