Fr, 17. November 2017

Betroffene machtlos

14.12.2009 10:12

Aggressive Keiler bedrängen Kunden im Flachgau

Aggressive rumänische Keiler sorgen derzeit für gehörigen Ärger bei Kunden und Geschäftsleuten im Flachgau. Sie warten an Eingängen von Supermärkten und pöbeln Leute an, die ihnen keine Zeitung abkaufen wollen. Seekirchens Vizebürgermeister Helmut Naderer (Bild): "Da hört sich das Verständnis auf!"

Die Verkäufer der Straßenzeitung "Apropos" gehören in Salzburg bereits zum Stadtbild – so bessern Obdachlose ihre Finanzen auf. Im Flachgau haben sie jetzt unliebsame Konkurrenz erhalten. An Eingängen von Geschäften und Einkaufszentren in Seekirchen und Eugendorf warten Rumänen, die mit aggressiven Methoden Kunden eine Zeitung aus Wien aufdrängen.

"Bei uns beschweren sich die Leute reihenweise, weil sie sich dieser Keiler kaum erwehren können", weiß Helmut Naderer. "Die Rumänen treten zu dritt auf. Zwei von ihnen bedrängen die Leute direkt am Eingang, der dritte drückt ihnen die Zeitung in die Hand." Naderer forschte nach: Das Blatt machte mit den Rumänen einen Vertrag in ihrer Muttersprache – sie dürfen die Hälfte des Verkaufspreises von zwei Euro pro Exemplar behalten.

Polizei kann nicht einschreiten
"Das bringt bei aggressivem Verkauf ein ordentliches Zusatzeinkommen", rechnet der Seekirchner Politiker. Bezirksbehörde und Fremdenpolizei können bis jetzt nicht einschreiten – die Rumänen dürfen als EU-Bürger bis zu drei Monate in Österreich bleiben. Die Zeitung will auch Asylanten ein Nebeneinkommen sichern. Naderer: "Aber niemand hat dafür Verständnis, dass diese Leute vor den Geschäften die Kunden anpöbeln, die ihnen nichts abkaufen."

von Robert Redtenbacher, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden