Mo, 20. November 2017

Da capo für AC/DC

15.12.2009 12:08

„Krone“ holt die Kultband wieder nach Österreich

Für alle Fans guter Rock-Musik kommt das Christkind in diesem Jahr in der Gestalt von Angus Young - und das bereits jetzt! Denn er und seine Kollegen der Kultband AC/DC haben der „Krone“ das großartige Weihnachtsgeschenk für all ihre Fans verraten: Sie verlängern ihre umjubelte „Black Ice“-Welttournee und lassen den „Rock-'n'-Roll-Train“ auch wieder in Richtung Österreich dampfen. Am 22. Mai gastieren sie auf dem Flugplatz Wels in Oberösterreich.

Da ihr letztes „Krone“-Konzert im Mai 2009 innerhalb von zehn Minuten restlos ausverkauft war, wollen sie diesmal mehr Fans die Möglichkeit geben, mit ihnen über den „Highway To Hell“ zu rasen. Und deswegen läuten sie die „Hells Bells“ 2010 auf dem Flugplatz in Wels - hier können 80.000 Fans mit Brian Johnson, Angus Young & Co. abrocken. Am 22. Mai präsentiert die „Krone“ das größte Konzert, das 2010 über die Bühne geht - und eines der größten Konzerte, das je in Österreich stattgefunden hat. 

Damit man mit den heißesten Konzertkarten der Saison rechtzeitig die Christbaumkugeln zum Klirren bringen kann, läuft ab sofort der Vorverkauf. Karten gibt's - auch wenn das Kontingent zwischendurch erschöpft sein sollte - im krone.at-Ticketshop (siehe Infobox). Einfach regelmäßig nachsehen!

von Franziska Trost, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden