Do, 23. November 2017

Dramatische Details

09.12.2009 17:34

Bernadette schrieb Kevin eine SMS zum Abschied

Nach und nach kommen die dramatischen Hintergründe des Liebes-Dramas von Vöcklamarkt (OÖ) ans Licht. Bernadette (14) hatte, während sie auf den Gleisen saß und auf den Zug wartete, noch ein Abschieds-SMS an ihren Schwarm Kevin (19) gesendet. "Berni hat schon öfter gedroht, dass sie sich wegen Kevin umbringen will, hat sogar schon die Zugzeiten herausgeschrieben", erzählen Freunde, die seit dem Todesdrama täglich zum Bahnhof pilgern, um Kerzen anzuzünden und zu beten.

Seit zwei Wochen hatte Bernadette für Kevin geschwärmt, nachdem sich die beiden bei einem Kirtag begegnet waren. Beide mochten einander, doch Kevin hatte eine Freundin und Bernadette war ihm mit 14 Jahren auch zu jung, um „etwas mit ihr anzufangen“.

Zuletzt wies er sie in der Nacht zum Sonntag in der Bar „Pøemysl“ zurück. Daraufhin setzte sich Bernadette auf die Gleise der kaum 50 Meter entfernte Westbahn, schrieb Kevin ein letztes SMS und wartete auf den Zug. Als Freunde sie wegziehen wollten, klammerte sie sich fest.

Kevin kam nicht, betrank sich nach der Todesnachricht, schlief ein, verließ erst gegen zwei Uhr Früh das Lokal. Er wurde ebenfalls auf der Westbahn überfahren, seine Leiche aber erst fünf Stunden später entdeckt. „In dieser Zeitspanne fuhren fünf Züge, es ist noch immer unklar, welcher Kevin erfasst hatte“, so ein Ermittler.

Schukollegen unter Schock
Am Donnerstag wird Kevin zu Grabe getragen, einen Tag später Bernadette. Am Trauerzug wird auch die erste Klasse der HBLA Neumarkt am Wallersee geschlossen teilnehmen. „Bernadettes Schulkameraden werden psychologisch betreut, damit  sie den Schock verkraften“, so Direktor Norbert Leitinger.

"OÖ-Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden